• bis zu 15% Rabatt! auf lizenziertes BIO Einweggeschirr! Bis zum 13.02.23.
callTelefonische Beratung:   040 - 228 17 133 2
local_shippingkostenloser Versand  in Deutschland

Nachhaltiges Stadtfest - Ideen für mehr Nachhaltigkeit bei der Planung von Staftfesten

➩ Entdecke unser Bio Einweggeschirr und To-Go Verpackungen

Ein Stadtfest gehört oft zu den Highlights des Jahres. Endlich kommen einmal alle zusammen, vergnügen sich, essen und feiern. Wo viele Menschen gemeinsam Zeit verbringen, spielt allerdings auch das Thema Nachhaltigkeit eine große Rolle. Wie viel Geschirr wird vonnöten sein und wohin mit dem Müll? Um ein Stadtfest nachhaltig stattfinden zu lassen, ist daher eine Menge Organisation gefragt. Schließlich erwarten potenzielle Besucher, dass alles bereitsteht und sie sich um nichts kümmern müssen. Im Folgenden erfahren Sie, was bei der Organisation eines nachhaltigen Stadtfestes - insbesondere zur Thematik Einweggeschirr und Verpflegung zu beachten ist.

Einweggeschirr oder Mehrweg? - welche Speisen werden auf einem Stadtfest angeboten?

Welche Speisen auf einem Stadtfest angeboten werden, hängt selbstverständlich von den geäußerten Wünschen der Gäste ab und ist daher individuell gestaltbar. Dennoch gibt es einige Gerichte, die sich für gewöhnlich besonders gut als "Festessen" eignen. Hierzu gehört alles, was sich leicht auf die Hand nehmen lässt und gut zu transportieren ist. Auf einem Stadtfest erwartet ein Gast für gewöhnlich nicht, am Platz mit einem aufwendigen Menü versorgt zu werden. Stattdessen wird er oder sie sich gerne bewegen, umschauen und mit anderen Gästen unterhalten wollen. Besonders bewährt haben sich deshalb Fastfood-Gerichte. Hierzu gehören natürlich Pommes, Pizza, Döner und Currywurst. Diese Speisen werden meist in Wegwerfbehältnissen angeboten. Nichts ist leichter als Pommes oder Currywurst aus dem Pappschälchen zu essen und dieses dann einfach wegzuschmeißen. Hier bietet sich an biologisches Einweggeschirr zu verwenden. Es ist auch denkbar, diese für umfangreichere Gerichte zu verwenden. So könnten zum Beispiel Speisen wie Pasta oder Thai Curry auf hochwertigen Tellern aus Zuckerrohr oder Palmblatt serviert werden.

Papier oder Pappe ist nicht das einzige Material, aus dem Einweggeschirr gefertigt sein kann. Auch die Verwendung von Einweggeschirr und To Go Verpackungen aus Zuckerrohr, Holz, Palmblatt oder Bambus ist möglich, und trägt dazu bei, Plastikmüll zu reduzieren. Der ein oder andere wird sich sicher fragen, ob nicht auch gewöhnliches Geschirr verwendet und abgewaschen werden kann. Dies ist möglich, kreiert aber neue Herausforderungen. So muss zum einen erst einmal genügend Geschirr vorhanden sein, was gerade bei größeren Stadtfesten zu einer Herausforderung werden kann. Zum anderen wird sehr viel Personal zur Reinigung benötigt werden. Hinzu kommen noch die Ressourcen - Wasser - für die fachgerechte Reinigung / Trocknung und Verteilung.

Während Einweggeschirr gesammelt und dann recycelt werden kann, müssen konventionelle Teller und Schüsseln aufwendig gespült werden. Einige Mitarbeiter müssen also den ganzen Tag spülen und das saubere Geschirr wieder an die entsprechenden Ausgabestellen von Speisen zurückbringen. Beim Spülen werden eine Menge Wasser, Spülmittel und Arbeitszeit benötigt. Ein nachhaltig hergestelltes Einweggeschirr, welches sich unter Umständen auch noch recyceln lässt, kann daher durchaus die bessere Wahl sein.

Vor- und Nachteile von Mehrweggeschirr

Es versteht sich von selbst, dass konventionelles Plastikgeschirr auf einem nachhaltigen Stadtfest keinen Platz einnehmen darf. Schließlich möchte niemand zum globalen Müllproblem beitragen und nicht abbaubare Abfälle produzieren. An dieser Stelle sei noch einmal auf die Problematik der Verwendung von Mehrweggeschirr hingewiesen. Dessen Verwendung lässt sich nämlich vor allem logistisch nur schwer umsetzen.

Neben dem bereits erwähnten Ressourcenverbrauch bei der Reinigung, stellt sich auch die Frage, wie das Geschirr überhaupt zum Reinigungspersonal gelangen soll. Die Erfahrung zeigt, dass Gäste ihr Geschirr gerne an den entlegensten Ort stehen lassen und nicht unbedingt zur Ausgabe zurückbringen. Manch einer hat vielleicht auch ein Auge auf das Geschirr geworfen und nimmt es einfach mit nach Hause.

In jedem Fall werden Mitarbeiter ständig damit beschäftigt sein, herumstehendes Geschirr einzusammeln. Dies ließe sich natürlich durch ein Pfandsystem vermeiden. Gäste bekämen dann für die Rückgabe Geld zurück. Allerdings stellt dies für etwaige Mitarbeiter eine zusätzliche Belastung dar, da sie zusätzlich mit der Pfandrückgabe beschäftigt sind. Auch vielen Gästen könnte es sauer aufstoßen, wenn sie nach Essen im Getümmel dann erst einmal eine Rückgabestation finden und hier vielleicht sogar warten müssen.

Es lohnt sich daher sowohl aus logistischer als auch aus umwelttechnischer Sicht, auf Bio Einweggeschirr zu setzen.

Die Vorteile von nachhaltigem Einweggeschirr auf einen Blick

Die Verwendung von nachhaltig produziertem Einweggeschirr hat also viele Vorteile gegenüber konventionellen Produkten, die gespült werden müssen. Zu diesen gehören:

  • Einweggeschirr muss nicht gespült werden -> kein Verbrauch von Wasser und Arbeitszeit
  • 100 % hygienisch, da jeder Gast neues Geschirr bekommt
  • Leichteres Gewicht, leicht zu halten und zu tragen
  • Kann nicht zerbrechen
  • Kann nicht zerkratzt werden
  • Meist zu 100 % kompostierbar, beziehungsweise recycelbar
  • Kein Pfand System nötig

Welches Einweggeschirr kommt bei einem Stadtfest zum Einsatz?

Die Auswahl an möglichem Einweggeschirr, dass bei einem Stadtfest zum Einsatz kommen kann, ist groß. Mittlerweile bietet der Markt eine ganze Menge Produkte für allerlei Wünsche und Bedürfnisse. Möglich wären zum Beispiel folgende Geschirrvarianten:

Pappteller

Pappteller sind universal einsetzbar. Auf ihnen kann eine Vielzahl an Gerichten serviert werden. Ihre leichte Handhabung und der günstige Anschaffungspreis macht sie bei Gästen und Verkäufern von Speisen gleichermaßen beliebt. Pappteller eignen sich für Bratwurst und viele andere Gerichte. 

Teller und Schalen aus Zuckerrohr

Schalen und Teller aus Zuckerrohr sind extrem vielseitig einsetzbar und eignen sich für Tellergerichte aller Art (zum Beispiel Currywurst, alle Arten von Reis und Nudelgerichten. Auch für Brote, Asiatisches Essen sind diese gut einzusetzen.

Einwegbesteck, Holzbesteck

Einwegbesteck wird oft aus Holz oder Bambus gefertigt und ist ausgesprochen praktisch. Holzbesteck hat ein geringes Gewicht und kann in großen Mengen ausgegeben werden. Des Weiteren zerkratzt es keine Teller und Schüsseln.

Pappbecher & Getränkebecher für Kaltgetränke und Bier

Nachhaltige Recycling-Pappbecher haben sich als wahre Alternative zu Glas oder Plastik etabliert. Sie können nach Gebrauch einfach entsorgt und dem Recycling-Kreislauf zugeführt werden. Auch Becher aus anderen Materialien wie Recycling-Plastik sind denkbar.

Da auf Stadtfesten in aller Regel viel getrunken wird, kommt Bechern bei der Planung eine gesonderte Bedeutung zu. In jedem Fall sollten ausreichend Behältnisse für Getränke vorhanden sein, sodass niemand die Feier durstig verlassen muss.

Pommestüten, Chips und Ähnliches.

Kleine Snacks wie Pommes, Chips, Fischstäbchen oder andere frittierte Produkte lassen sich besonders praktisch in kleinen Tütchen oder Boxen servieren. Diese sind in der Regel aus Papier, Pappe, Palmblatt oder Zuckerrohr.

Wohin mit dem Müll? - nachhaltiges Einweggeschirr richtig entsorgen

weitere Infos: (https://einweggeschirr-bio.de/magazin/take-away-verpackungen-richtig-entsorgen)

Müll, beziehungsweise Plastikmüll, wird bei jedem Stadtfest zum Thema. Je mehr Menschen die Veranstaltung besuchen, desto mehr Müll fällt an und muss entsorgt werden. Es ist daher Pflicht, entsprechende Mülleimer aufzustellen und den Gästen die Chance zu geben, ihre Abfälle adäquat zu entsorgen. Hierfür hat es sich bewährt, mit optischen Signalen zu arbeiten. Lassen Sie den gelben Sack durch seine leuchtende Farbe zum Beispiel schon von Weitem erkennbar sein, sodass er selbst im Trubel noch ohne Probleme erkannt wird. Sofern die Mülltrennung seitens der Besucher erfolgen soll - sprich: Diese sollen ihre Abfälle in die jeweils richtige Tonne werfen - bietet es sich unter Umständen an, dazuzuschreiben, was wo hineingehört. So passieren weniger Fehler.

Recycelbares Einweggeschirr und To Go Verpackungen müssen grundsätzlich richtig entsorgt werden. Wie dies geschehen soll, hängt von dessen Material ab. So können kompostierbare Materialien zum Beispiel grundsätzlich in die Biotonne. Bevor Sie eine derartige Entsorgung empfehlen, stellen Sie sicher, dass sich keine nicht kompostierbaren Bestandteile im Geschirr befinden. Ist dies der Fall, ist die Entsorgung im Biomüll nicht möglich. Oft ist entsprechendes Geschirr als zu 100 % biologisch abbaubar gekennzeichnet. Tipp: Wird kompostierbares Einweggeschirr vor der Entsorgung einmal durchgerissen, wird es von Bakterien noch schneller abgebaut.

Ausblick - wie kann ein nachhaltiges Stadtfest gestaltet werden?

Bio Einweggeschirr aus kompostierbaren, beziehungsweise recycelbaren Materialien kann einen beachtlichen Beitrag zu einem nachhaltigen Stadtfest leisten. Es kann zum Einsparen von Ressourcen wie Wasser beitragen und ist logistisch leicht zu handhaben. Im Gegensatz zu Plastik ist es biologisch abbaubar und produziert somit keinen umweltschädlichen Müll. Mögliche Materialien, die Sie hier für einen Einkauf in Erwägung ziehen sollten, sind: Pappe, Zuckerrohr, Palmblatt oder Bambus. Auch essbare Waffeln sind denkbar, weichen aber schnell auf.

Produktvorschläge (Warenkorb) für Ihr nachhaltiges Stadtfest

Für alle, die es eilig haben, haben wir eine Auswahl an Produkten zusammen gestellt, die bei keinem nachhaltigen Stadtfest fehlen dürfen. Wir haben für die gängisten Gerichte und Getränke Produkte aus dem Bereich Bio Einweggeschirr und To Go Verpackungen ausgewählt und für Sie zusammen gestellt. Folgen Sie dem Link füe eine Komplettaustattung für ein Staftfest - von Kuchen, über Pommes bis hin zu Schnaps ist alles dabei:

» » Warenkorb Staftfest

Was kann man noch tun um ein Stadtfest nachhaltiger zu gestalten?

Neben einem bewussten Geschirreinkauf gibt es noch andere Möglichkeiten zur nachhaltigen Gestaltung eines Stadtfestes. So können zum Beispiel Wege mit Fahrzeugen so geplant werden, dass sie möglichst effektiv stattfinden. Unnötige Fahrten sollten vermieden werden. Dies gilt auch für die Anreise der Besucher. Eventuell lassen sich hier Fahrgemeinschaften planen.

Schlussendlich sollten auch geklärt werden, was mit übrig gebliebenen Speisen passieren soll. Können diese noch irgendwo sinnvoll verwendet oder weitergegeben werden? Vermeiden Sie auch hier Verschwendung. Dann steht einem nachhaltigen Stadtfest nichts mehr im Weg.

➩ Entdecke unser Bio Einweggeschirr und To-Go Verpackungen

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.